VERGISS AMERIKA

  • Film DVD
  • deutsch
    87 Min.
    629179 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Vergiß Amerika
    Regie: Vanessa Jopp
    Musik:  
    Darsteller: Marek Harloff, Roman Knizka, Franziska Petri, Rita Feldmeier, Andreas Schmidt-Schaller
    Deutschland 2000

    VERGISS AMERIKA

    David und Benno sind beste Freunde und beide in Anna verliebt. David will Fotograf werden. Benno schwärmt für amerikanische Luxusschlitten. Anna will Schauspielerin werden. Alle drei träumen davon, der sterbenden ostdeutschen Kleinstadt entfliehen zu können.
    Doch für die jungen Leute läuft es nicht so, wie sie es sich wünschen. Anna hat als Schauspielerin in Berlin kein Glück und kehrt bald wieder zurück. David muß seine Pläne begraben und bei seiner Familie bleiben, nachdem sein Vater durch einen Unfall gelähmt wird. Statt Starfotograf wird er Fischverkäufer im Supermarkt. Bennos Geschäft bleibt erfolglos, gebrauchte Amischlitten verkaufen sich in dem verarmten Städtchen nicht. Er läßt sich mit polnischen Gangstern ein und gerät in deren Gewalt. Langsam, mal laut und mal leise, zerreibt sich die Freundschaft zwischen David und Benno. Zwischen den beiden steht immer Anna, die sich für Benno entschieden hat, aber zunehmend seinen Verfall nicht mehr ertragen kann und sich David zuwendet.

    Vanessa Joop ist eine brillante Kombination aus Drama und Komik gelungen. Der Film bemüht keine alten Klischees, sondern erzählt die traurige Geschichte der drei jungen Leute mit konsequent komischen Bildern. Die Gags wirken angesichts der Tragik des Geschehens stets grotesk, und genau das macht den Film so außergewöhnlich gut. Die trocken humorvolle Erzählweise befreit das Drama von biederem Ernst und läßt den Zuschauer schmunzeln, ohne daß es irgendwo ins unsinnig Komödiantische abgleitet. Auch die Darsteller sind klasse, allen voran wieder mal Marek Harloff, der hier buchstäblich alles zeigt...
    (Pino DiNocchio)


    629179 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel: D
    Länge: 87 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.85
    Extras: Interview mit der Regisseurin Vanessa Jopp; Musikvideo: "A horse with no name"


    ©   2002 / 2004 by TAMINGO Media Publishing