DIE SCHNEEKÖNIGIN (2014)

  • Film DVD
  • deutsch
    85 Min.
    690681 DEnicht mehr im Handel

    Originaltitel: Die Schneekönigin
    Regie: Karola Hattop
    Musik:  
    Darsteller: Flora Thiemann, Kristo Ferkic, Linda Zilliacus, Moritz Jahn, Steffi Kühnert, Annette Frier, Lena Urzendowsky
    Deutschland / Finnland 2014

    DIE SCHNEEKÖNIGIN (2014)

    Die Schönheit der weißen Pracht, welche die Schneekönigin jeden Winter als tanzende Schneeflocken vom Himmel schweben läßt, ist trügerisch. denn die Schneekönigin hat einen bösen Ruf. Alles was sie berührt, erstarrt zu Eis. Gerdas Wunsch, die kalte Majestät einmal zu sehen, wird ihr von der Großmutter eindringlich ausgeredet. Dafür erscheint die Schneekönigin ihrem Freund Kay, und die verhext den Jungen. Wo er gerade eben noch liebevoll seine Freundin verwöhnt hat, wird er nun plötzlich überaus garstig und gehässig. Die Schneekönigin lockt ihn auf ihren Schlitten und verschleppt ihn in ihr Eisschloß am Nordpol. Todunglücklich bleibt Gerda zurück. Das Verschwinden ihres Geliebten bricht ihr das Herz.
    Viele Monate gehen ins Land. Bei ihrer unaufhörlichen Suche nach ihrem Freund kommt Gerda weit von zuhause weg. Sie gelangt auf der langen Reise in wundersame Reiche. Überall will man zum eigenen Nutzen das charmante Mädchen festhalten. Aber Prunk und Genuß sind ihr nichts wert, solange Kay nicht bei ihr ist. Deshalb flieht Gerda von einem Paradies zum nächsten, um weiter nach Kay zu suchen.
    Unterdessen macht die Schneekönigin den schönen Kay zu ihrem Eisprinzen. Willig folgt er ihren Befehlen. Allerdings quälen ihn die Erinnerungen an Gerda. Ihm kommen Zweifel, als er begreift, daß er für immer im Eis gefangen ist...

    Es war einmal eine Zeit, aber die ist Vergangenheit, in der alte Kindermärchen in Pappkulissen gespielt wurden. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts läßt das deutsche Fernsehen in hochwertigen Filmproduktionen die deutschen Märchenklassiker in neuem Glanz aufleben. Viele Außenaufnahmen und Szenen in echten Innenräumen erheben den opulent ausgestatteten Spielfilm in die Kategorie ernsthaften Fantasy Werke.
    Von der ersten bis zur letzten Minute macht diese prächtige Realverfilmung Freude. Magische Naturbilder und solide Kameraführung treffen auf souveränen Einsatz von Licht und Schatten, von Farbenspiel und Effekten. Schöne, trefflich auf die Märchenstimmung zugeschnittene Filmmusik rundet das Erlebnis ab.
    Wie so häufig sind die Rollen der Erwachsenen etwas zu komödiantisch überzogen. Die Kinderrollen hat man ganz entfernt und sie durch Teenies ersetzt. Die jungen Darsteller überzeugen mit gutem Schauspiel. Das Verhältnis von Gerda in Kay in der Bildpräsenz ist ausgewogen. In anderen Adaptionen war "Die Schneekönigin" teilweise nur die Geschichte von Gerda gewesen, und Kay nahm nach seiner Entführung nur ein Randdasein ein. Regisseurin Karola Hattop erzählt in ihrer Filmfassung Kays Schicksal als Gefangener im Eispalast parallel zu Gerdas gefahrvoller Reise. Flora Thiemann spielt die kleine Gerda aufmerksam und konzentriert. Teenager Kristo Ferkic verleiht seiner Figur eindrucksvoll drei verschiedene Gemütszustände. Kay ist der liebevolle Junge, der seine Freundin romantisch verehrt; er ist der vom Fluch der Schneekönigin Besessene, der die Verlockung der Macht auskostet; er ist der bitter Leidende, der seinen Fehler bereut und verzweifelt zu entkommen versucht. (Pino DiNocchio)



    690681 DE
    Tonspur: Deutsch
    Untertitel:  
    Länge: 85 Min.
    Bild: 16:9 Widescreen 1:1.78
    Extras: Making-of, Ausschnitte aus dem Casting für Kay und Gerda, Outtakes, Impressionen Finnlands
    - minus - Covermotiv mit Zensurzeichen überdruckt


    ©   2015 by TAMINGO Media Publishing